3 Tipps wie du richtig Schluss machst!

Eine Beziehung kann schön sein, doch es gibt eben auch sehr viele Gründe eine Beziehung zu beenden und Schluss zu machen. Dafür kann es viele Gründe geben: Entweder hat man sich auseinander gelebt, die Gefühle sind einfach nicht mehr da, der Streit überwiegt die schönen Momente einer Beziehung oder die Partnerin oder der Partner ist fremdgegangen. Egal wie hart es auch ist, aber das Schluss machen und die Trennung gehören einfach zum Leben und zur Liebe. Deswegen ist es wichtig zu wissen, wie man richtig Schluss macht, ohne dass die Fetzen fliegen oder man sich an die Gurgel geht. Wie du richtig Schluss machen kannst, erfährst du hier.

Sex Forum

Auch wenn man Streit hat, sich nicht mehr in die Augen sehen kann oder möchte: Wichtig ist, dass man richtig Schluss macht und dabei nicht nur den Anstand wahrt, sondern die gesamte Trennung auf saubere Art und Weise über die Bühne gebracht wird. Daher ist es wichtig zu wissen, wie man richtig Schluss macht. So ist es zum Beispiel nicht in Ordnung wenn man per SMS Schlussmacht, weil es nicht persönlich ist. Die SMS sollte so zum Beispiel nur dann genutzt werden zum Schlussmachen, wenn man einen so heftigen Streit hatte, dass man gar keine andere Lösung mehr sieht. Ausnahmen gibt es eben immer.

Tipp 1: Das Gespräch suchen

Schluss macht man am besten in einem ruhigen GesprächZwar ist ein Gespräch nicht immer leicht, aber hier heißt es: Arschbacken zusammen kneifen und den Mund aufmachen. Sind die Gefühle weg? Hat man eine neue? Kommt man mit der Situation in der Beziehung nicht mehr klar das man Schluss machen möchte? Das wichtigste ist, dass man darüber spricht, Gründe erklärt und ehrlich zueinander ist. Das hat deine Freundin oder dein Freund verdient und zeigt auch, dass man Anstand besitzt und sich im guten trennen möchte. Es ist nämlich extrem wichtig, sich im guten zu trennen bzw. keinen unnötigen Streit hervorzurufen, denn dann kann eine solche Trennung nicht nur Schmerzhaft werden, sondern auch unschön. Bei dem Gespräch, bei dem du Schluss machen möchtest, solltest du nicht nur die passenden Worte finden – was jeder weiß sehr schwer ist und werden kann – sondern auch niemanden Vorwürfe machen. Jeden Tag lassen sich tausende Paare trennen und scheiden – es gehört einfach zum Leben dazu!

Zudem empfehlen wir immer, das Gespräch ruhig zu führen und nicht lauter zu werden. Auch wenn du das Gespräch suchst und Schluss machen willst: Du musst auch zuhören und deinem Partner oder deiner Partnerin die Möglichkeit geben sich zu äußern und am Gespräch teilzunehmen!

Tipp 2: Fair sein

Bei einem Gespräch kann es immer dazu kommen, dass Vorwürfe gemacht werden. Hier sollte man – auch wenn es extrem schwer fällt – die Ruhe bewahren und fair bleiben. Wenn dir Vorwürfe gemacht werden, solltest du dir überlegen, wieso das gemacht wird. Aus Trotz? Aus Angst? Aus Hass? Es gibt viele Gründe dafür, aber deine noch Partnerin oder dein noch Partner wird eben sehr enttäuscht sein, wenn Schluss gemacht wird – was auch verständlich ist. Am besten gar nicht erst auf dieses Niveau gehen und sich so bekriegen, sondern eben sachlich und fair bleiben.

Aber fair bleiben sollte man auch in anderen Situationen, wenn man zum Beispiel über die Aufteilung der gemeinsam angeschafften Dinge spricht. Brauchst du wirklich alles? Am besten hat sich hier gezeigt, dass man sich Gedanken darüber macht, was man wirklich braucht und was nicht und entsprechend aufteilt. Wenn es etwas gibt, was man wirklich nicht braucht, aber die Partnerin oder der Partner auch nicht, muss eben einer in den sauren Apfel beissen und es nehmen. Wohnung, Auto, etc. sind natürlich größere Dinge, über die man sich gemeinsam zusammensetzen und überlegen muss, für wen es richtig ist, etwas zu behalten.

Trennungen bereiten immer wieder Kopfschmerzen und Streit

Tipp 3: Nicht schlecht über jemanden reden

Wer kennt es nicht: Die gemeinsamen Freunde werden sich ein eigenes Bild machen und sich bei der Trennung auch entsprechend auf eine Seite beider Parteien stellen. Nur selten gibt es gemeinsame Freunde die sagen: „Hey, eine Trennung ist zwar schlimm, aber das ist euer Bier! Ich mag euch einfach beide“ – deswegen solltest du gar nicht erst auf die Idee kommen, schlecht über deine Ex-Freundin oder deinem Ex-Freund zu sprechen, sondern eben stets bei der Wahrheit bleiben oder gar nicht erst über die Trennung und Fehler in der Beziehung sprechen. Es geht nämlich niemanden was an und vor allem wirst du nicht in Versuchung kommen, schlecht über deine Ex oder deinem Ex zu sprechen.

Solltest du doch schlecht über jemanden sprechen, kann der Schuss ganz schnell nach hinten losgehen, denn auch deine Freunde aus dem Freundes- und Bekanntenkreis werden sich ein Bild und eine Meinung von der Situation machen und entsprechend darüber nachdenken, wieso du ausgerechnet ihnen gegenüber schlecht über die Person redest. Deswegen ist es immer eine gute Empfehlung, den Ball nicht nur flachzuhalten, sondern auch den Mund geschlossen zu halten.

 

Weitere Interessante Artikel