Home » Flirten & Dating » Flirten auf Facebook: Möglichkeiten & Erfolgschancen

Flirten auf Facebook: Möglichkeiten & Erfolgschancen

Das Internet erlebte einen ständigen Wandel: Erst waren es Chats, dann Messenger und mittlerweile ist jeder auf sozialen Netzwerken wie Facebook angemeldet. Mit mehr als 1,32 Milliarden registrierten Menschen ist Facebook die größte Community im Web und Statistiken belegen, dass die meisten Menschen sehr viel Zeit auf der Plattform verbringen. Also muss es hier doch auch die Möglichkeit geben, mit anderen Menschen zu flirten und vielleicht auch einen interessanten Mann bzw. eine interessante Frau kennenlernen zu können, oder?

Sex Forum

Funktionen, die einen Flirt auf Facebook ermöglichen würden, stehe definitiv zur Verfügung: Profile, Anstupsen, Nachrichten/Chats und eine Suchfunktion. Doch braucht man die wirklich? Denn immerhin kann man nur nach Namen suchen und der ist nicht entscheidend dafür, ob wir eine Person mögen. Wir sagen: Finger weg von der Suche, wenn du wirklich auf Facebook flirten möchtest. Wichtig ist, dass du Personen kennenlernst, die dir gefallen und deren Profile ansprechend sind. Um solche Personen zu finden gibt es andere Mittel und Wege, Beispielsweise die direkte Suche in den Freundeslisten deiner Freunde bzw. Freundinnen. Doch hier kann man sich auch die Finger verbrennen: Überlege dir mal, was passieren würde, wenn deine Freunde herausfinden, dass du die Freundeslisten benutzt um Frauen oder Männer kennenzulernen?

Flirten auf Facebook: Leute über Freundeslisten kennenlernen

Flirten auf Facebook will gelernt seinDas gute ist: Du kannst immer tiefer gehen und dich so praktisch immer mehr von deinen Freunden entfernen. Nehmen wir an du hast einen Freund, der auf seiner Freundesliste einige Frauen stehen hat. Diese klickst du an und schaust dir einfach deren Freunde und Freundinnen an. Bist du auf deren Profil, kannst du sehen ob es gemeinsame Freunde gibt. Wenn nicht, ist das ein Vorteil für dich, denn niemand kann sagen: „Ey, schau mal. Dein Freund XY hat mich auf Facebook angeschrieben und möchte mit mir flirten“. Sobald das nämlich in deinem Freundeskreis rauskommt, musst du leider Erklärungen abliefern und dass ist meist nervend und umständlich.

Deswegen solltest du nur Männer und Frauen anschreiben, mit denen du keine gemeinsamen Freunde hast – solange ihr euch nicht persönlich kennt. Hast du die Person schon einmal persönlich getroffen und sie auf anhieb interessant gefunden? Sehr gut, dann füge sie als Freund/in hinzu und fang an mit ihr/ihm zu schreiben.

Flirtgruppen auf Facebook

Auch Unterwegs lässt sich dank App auf Facebook flirtenEine tolle Funktion die Facebook eingeführt hat sind die Gruppen. Diesen kann man beitreten und anschließend innerhalb dieser Gruppe schreiben. Hier hat man den Vorteil, dass man die Beiträge nicht öffentlich auf seine eigene Pinnwand schreibt, sondern nur Personen innerhalb dieser Gruppe deine Beiträge und Kommentare sehen können. Es gibt auf Facebook Millionen von verschiedenen Gruppen, darunter auch eine riesige Anzahl an Gruppen, in denen nur geflirtet wird. So gibt es für viele verschiedene Bundesländer und Städte eigene Gruppen, so dass die Distanz zwischen dir und deiner Flirt-Partnerin bzw. deinem Flirt-Partner nicht zu groß ist. Wer will schon jemanden kennenlernen, der/die mehrere Hundert Kilometer entfernt wohnt?

Über die Suchfunktion gelangt man ganz einfach an solche Gruppen. Wir haben dir mal einen Link beigefügt, der direkt zu den Suchergebnissen für Gruppen führt, die sich mit dem Thema „Flirten“ beschäftigen. Klick hier um zu den Suchergebnissen zu gelangen. In diesen Gruppen sind flirtwillige Männer und Frauen unterwegs, die auch flirten und neue Leute kennenlernen möchten. Hauptziel aller: Eine langfristige Beziehung finden.

Das musst du beachten beim Flirten auf Facebook

Bedenke bitte, dass Facebook in erster Linie ein soziales Netzwerk ist und keine Singlebörse. Aus diesem Grund solltest du keine zu hohen Erwartungen haben, sondern alles realistisch sehen. Das Problem: Du weißt am Anfang nie, wer wirklich auf Partnersuche ist, wer vergeben ist und wer Single ist. Es gibt auf Facebook auch einige Menschen, die nicht Hetero sind, sondern Homosexuell und auf das gleiche Geschlecht stehen. Deswegen haben wir einige Punkte aufgeschrieben, die du dringend beachten solltest, wenn du erfolgreich und aktiv auf Facebook flirten möchtest.

Dein Profil ist deine Visitenkarte

Dein Profilfoto ist wichtig auf FacebookDas erste was andere Menschen sich ansehen wenn du sie auf Facebook anschreibst ist dein Profil. Kennt man diese Person? Wer ist das? Wieso schreibt die Person mich an? Habe ich diese Person schon einmal getroffen? Das alles sind Fragen, die einer fremden Person erst einmal durch den Kopf gehen, bevor man dir Antwortet. Fakt ist, dass dein Profil eine Visitenkarte ist – DEINE Visitenkarte! Lade ein attraktives Profilfoto von dir hoch, welches Authentisch wirkt und nicht gestellt ist. Nacktbilder oder Bilder in schlechter Qualität dürfen nicht hochgeladen werden, weil sie auch keinen Erfolg bringen.

Gebe Informationen frei

In deinem Profil werden bestimmte Informationen abgefragt, Beispielsweise Alter, Geschlecht, Wohnort, Arbeit und vieles mehr. Solche Informationen sind wichtig damit sich andere Menschen ein Bild von dir machen können. Damit deine Erfolgschancen beim Flirten auf Facebook erhöhen, solltest du genau solche Informationen freigeben, schließlich sollen angeschriebene Menschen, die sich dein Profil anschauen, mehr über dich erfahren können. Bilder brauchst du natürlich nicht direkt freizugeben, sondern reicht es, anderen Menschen nur einen kleinen Einblick zu gewähren.

Pass auf deine Bilder auf

Täglich werden die verschiedensten Bilder auf Facebook hochgeladen: Essen, Autos, Luxus, Schweinkram und vieles mehr. Pass auf, dass sowas nicht in deinem Profil zu sehen ist – zumindest nichts schlimmes. Das Problem: Menschen nehmen diese Bilder im Internet anders auf als man sie vielleicht meint. Außerdem müssen fremde Personen nicht direkt sehen, was du so in deiner Freizeit treibst, dass du am Wochenende ständig auf Party und betrunken bist und dass du vielleicht einen teuren Wagen fährst. Die Personen die du auf Facebook anschreibst soll dich Neutral kennenlernen und dich nicht wegen deinem Lebensstil mögen, sondern wegen dir.

Schreibe keine langen Romane

Wer andere Personen anschreibt weiß meistens nie, worüber er schreiben soll. Gerade beim Flirten auf Online-Plattformen macht man es sich oft schwer. Ein „Hey“ kann zu wenig sein, aber auch passend. Jede Person tickt da anders. Wir finden, dass ein einfaches „Hey“ viel zu wenig ist. Es kann den Eindruck überbringen, dass man die Person nur anschreibt, weil man ihr Profilbild schön findet und sie/er darauf vielleicht heiß aussieht. Und schon sind wir bei der Fleischbeschauung und bei dem Thema „Aussehen“: Niemand möchte auf sein Aussehen reduziert werden, sondern geliebt werden weil man so ist wie man ist. Deswegen finden wir, solltest du dir das Profil, die Interessen („Likes“), Freizeitaktivitäten und Posts anschauen, die eine Person von sich gibt und dich in deiner ersten Nachricht darauf beziehen. So steigen deine Erfolgschancen. Wichtig ist zudem, dass du keinen zu langen Text schreibst, weil das gerade auf Facebook sehr merkwürdig rüberkommt und einen Beigeschmack eines Stalkers hinterlässt.