Home » Sexthemen » Penis wichsen: Mythen und Fakten

Penis wichsen: Mythen und Fakten

Jeder junge kennt das Penis wichsen und hat es schon mehrfach getan. An der Selbstbefriedigung ist auch nichts dran, aber ein ebenfalls schönes Gefühl ist es, wenn eine fremde Frau den Penis wichst und dem Mann einen „Handjob“ gibt. Im Internet findet man die wildesten Gerüchte rund um das Penis wichsen, zum Beispiel dass der beste Freund des Mannes durch die Selbstbefriedigung krumm oder klein wird. Wir möchten aufklären und sagen, wieso das Penis wichsen ungefährlich ist.

Sex Forum

Wir haben ein paar Mythen rund um das Onanieren aus dem Internet gesucht und möchten natürlich aufklären, was damit auf sich hat und ob man auch in Zukunft seinen Penis in ruhe wichsen kann, ohne Angst vor Schäden oder gesundheitlichen Beeinträchtigungen haben zu müssen.

Vom Penis wichsen wächst er nicht mehr

Welcher Junge oder Mann wünscht sich nicht gerne einen größeren Penis? Es ist ein Gerücht, dass der Penis durch die Selbstbefriedigung nicht mehr weiter wächst und man weiterhin einen kleinen Penis haben wird. Stimmen tut es natürlich nicht, denn auch wenn man den Penis wichst, wird er weiterwachsen, wenn er denn noch nicht ausgewachsen ist.

Nice to know: Ein Penis wird von den meisten Männern als zu klein empfunden, weil sie den Blickwinkel von oben haben und schauen, wenn ihr bester Freund schlaff ist. Wenn der Penis steif ist und wie eine Eins steht, ist er natürlich größer. Schaut doch einfach mal in den Spiegel, Jungs, und ändert so den Blickwinkel auf euren Freund zwischen den Beinen.

Krummer Penis durch onanieren

Ein weiteres Gerücht ist auch, dass der Penis durch das wichsen krumm werden kann. Aber: Wenn ein Penis Krumm ist, hat das nichts mit der Selbstbefriedigung oder der Bewegung zu tun, sondern mit den Schwellkörpern im Penis. Die sind manchmal ungleich lang, was dann zu einer Krümmung führt. Jeder Penis hat eine andere Form und kein Penis der Welt ist Grade wie eine Kerze. Der eine zeigt zur Seite, der eine nach unten, der andere nach oben. Das hat die Natur nunmal so vorgesehen und ist absolut nichts schlimmes.

Wer zuviel wichst, bekommt beim Sex keinen Orgasmus

Auch ein sehr wildes Gerücht ist, dass man später beim Sex keinen Orgasmus bekommen kann, wenn man in seiner Kindheit und in seinem Single-Leben zu oft an seinem Penis gespielt und sich sehr häufig einen runter geholt hat. Das stimmt aber nicht, denn es macht dem Körper überhaupt nichts. Wer wichst, bekommt schließlich auch einen Orgasmus und kann abspritzen – wieso sollte man das beim Sex dann eben nicht mehr können? Also: Nicht drauf hören, sondern einfach weitermachen, wenn man die Lust drauf hat.

Penis wichsen: Gesundheitlich völlig unbedenklich

Alles nur Mythen und Gerüchte

Man sollte bedenken, dass das Internet ein vom Nutzer geprägtes Medium ist, in dem sich sehr viele Mythen und Gerüchte finden lassen. Eben auch zum Thema „Penis wichsen“. Wir haben hier drei Gerüchte aufgeklärt und dir gezeigt, dass man weder etwas zu befürchten hat, noch Schäden von der überdurchschnittlich hohen Selbstbefriedigung ist. Selbst wenn man mehrmals täglich seinen Penis wichst und sich einen runterholt ist das nichts schlimmes. Es gibt tausende Menschen, die das täglich ebenfalls machen und noch immer gesund und munter Leben und sogar beim Sex noch starke Potenz vorweisen können.

Es gilt also nicht alles zu glauben was man in den Sex-Foren lesen kann und sich, wenn du Lust verspürst, dir einen runterzuholen und deinen Penis zu wichsen. Dabei ist überhaupt nichts schlimmes und wie schon so oft in diesem Beitrag erwähnt, nichts schlimmes!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*