Sex und Alkohol: Läuft es betrunken besser?

Viele Paare haben es schon gemacht, viele Singles haben es scheinbar regelmäßig: Betrunken Sex zu haben, scheint für viele kein Problem zu sein. Es gibt sogar Menschen, die behaupten, dass es mit Alkohol im Blut, also nach einer Party, nach einem gemütlichen Abend oder einfach nach ein paar Gläsern Wein viel besser läuft. Gerade junge Menschen erleben sogar ihr erstes mal betrunken oder im Vollrausch. Doch läuft es dadurch wirklich besser oder lässt uns der Alkohol im Blut nur etwas anderes glauben?

Sex Forum

Alkohol enthemmt, lässt die Hemmungen tief fallen und macht selbst schüchterne Menschen zu echten Partyhengsten – aber er sorgt auch für den Kater am nächsten Tag, für eine falsche Wahrnehmung und zu vielen mehr. Welche Auswirkungen Alkohol auf unseren Körper hat, möchten wir hier gar nicht vertiefen, sondern möchten wir viel lieber darauf eingehen, wie es ist, wenn man betrunken Sex hat. Viele Männer, gerade die mit Erektionsproblemen, behaupten nämlich dass sie durch den Alkohol im Bett viel mehr Ausdauer haben und dadurch längeren Sex haben können.

Das mag auch so stimmen, denn das intensive Gefühl, welches der Mann erlebt wenn er seinen Penis in die Scheide einführt und anschließend Sex hat, nimmt er nicht mehr so intensiv wahr. Es ist mit allen Gefühlen die man im betrunkenen Zustand hat: Schmerzen Beispielsweise sind, sofern man reichlich Alkohol im Blut hat, auch nicht gleichzusetzen mit den Schmerzen, die man nüchtern hätte. Gefühle werden also deutlich verringert – ebenso auch beim Sex! Kein Wunder dass die Männer auf einmal im Bett zu wahren „Sexmaschinen“ werden.

Besoffen Sex haben: Die Lust steigt enorm!

Betrunken Sex: Ist es besser besoffen zu ficken?Gerade wer Alkohol getrunken hat – egal ob Männer oder Frauen – der bekommt viel Lust auf eine geile Nummer. Die Lust auf hemmungslosen Sex steigt, was wohl auch der Grund dafür ist, dass viele Männer versuchen die Damen in der Disco betrunken zu machen. Aber das ist ein anderes Thema. Frauen bekommen auf einmal mehr Lust auf Sex, würden ihn sogar gerne mit einem fremden haben und es ist auch kein Problem für sie, einen Mann in der Öffentlichkeit anzufassen, zu befummeln und Sex mit ihnen zu haben. Männer sehen das hier ein wenig anders, denn obwohl ihre Lust steigt, können sie sich noch recht gut orientieren (je nach Alkoholpegel) und wollen den betrunkenen Sex lieber zu Hause haben.

Die Luststeigerung ist ein Grund dafür, dass es am Wochenende so viele One Night Stands nach Feiern, dem Discobesuch und einer ordentlichen Party gibt. Außerdem sorgt der Alkohol für eine Hemmungslosigkeit, so dass auch schüchterne Jungs und Männer auf die Frauen zugehen und sie ansprechen.

Aber Vorsicht: Betrunken Sex zu haben ist vielleicht für viele ein schönes Erlebnis, doch kann der Spaß auch total in die Hose gehen: Während die Frau eine enorme Luststeigerung hat und richtig viel Bock auf Sex bekommt, kann es sein, dass der Pegel des Herren schon deutlich zu hoch ist und sich trotz viel Lust auf Sex, nichts mehr in der Hose rührt. Denn wenn man betrunken ist, kann man nicht nur die Ejakulation hinauszögern, sondern kann es eben auch vorkommen, dass man zu viel getrunken hat, um überhaupt noch einen steigen Penis zu bekommen!

Die Falle „Schlaffer Penis“

Das ist aber nur eines der Fallen des Alkohols. Es gibt auch Männer, die nach einigen Minuten erst einen steifen Penis bekommen und dann stundenlang ficken können. Der Orgasmus bleibt aber vollkommen aus, weil eben zu viel Alkohol im Blut ist. Das heißt, dass dieser erst abgebaut werden muss, was aber seine Zeit braucht – mehrere Stunden! So lange möchte aber keine Frau der Welt Sex haben, was bedeutet: Erst einmal den Rausch ausschlafen. Dann kann das Liebesleben und Sexleben nämlich beginnen und man hat auch deutlich mehr Spaß.

Wenn der Penis schlaff bleibt, bleibt ebenfalls nur die Möglichkeit des Rausch ausschlafens. Obwohl er vielleicht Standhaft genug ist (im nüchternen Zustand), kann er betrunkenen Sex vielleicht nicht so ab. Beim nächsten mal einfach weniger trinken wäre ebenfalls sehr hilfreich.

Betrunkener Sex ist nicht immer besser

Alkohol enthemmt und soll für besseren Sex sorgenEs gibt viele Frauen, die zwar den längeren Sex mit dem angetrunkenen oder betrunkenen Herren mögen, doch ist das eben auch nicht jedermanns Sache. Die Frau sollte schon selber entscheiden, ob der Sex besser ist wenn er nüchtern ist, oder eben wenn er betrunken ist. Das der Sex im betrunkenen Zustand nicht immer der beste sein muss, obwohl der Mann zwar länger ficken kann, stimmt und ist logisch. Denn aufgrund seines Konsums des Alkohols, ist die Wahrnehmung und Handlung eine ganz andere. Beim betrunkenen Sex geht es auch einfach nur um den Sex und weniger um Liebe, Gefühle und Erotik. Faktoren, die eine Frau gerne im Bett sieht und auch genießt. Leidenschaftliche Küsse, heiße Fummeleien und ein geiles Vorspiel kann man sich praktisch abschminken wenn man betrunken Sex hat.

Kein Wunder das es einige Frauen gibt, die es nicht mögen mit einem Mann ins Bett zu steigen, der Alkohol getrunken hat, obwohl er dann vielleicht sogar viel länger ficken kann, ohne sein Sperma abzuspritzen. Für den Mann ist der Sex im betrunkenen oder angetrunkenen Zustand aber auch nicht immer der beste, denn auch er hat zu kämpfen: Mit sich selber! Außerdem bekommt er gar nicht mehr so viel mit wie er gerne möchte und wenn er auf die Erotik und Leidenschaft steht, dann kommt diese auch viel zu kurz und er wird den betrunkenen Sex nicht besser finden – trotz seiner Standhaftigkeit.

Weitere Interessante Artikel